Neue Rezepte

Vollkornbrötchen

Vollkornbrötchen


Diese Vollkornbrötchen werden jeden beeindrucken, wie unglaublich weich und saftig sie sind. Die geheime Zutat? Instant-Kartoffelflocken.

Zutaten

  • 1/4 Tasse (1/2 Stick) ungesalzene Butter, Raumtemperatur
  • 3 Tassen (oder mehr) weißes Vollkornmehl* oder normales Vollkornmehl
  • 3/4 Tasse Instant-Kartoffelpüree
  • 1/4 Tasse fettfreies Trockenmilchpulver
  • 2 1/4 Teelöffel schnell aufsteigende aktive Trockenhefe (aus zwei 1/4-Unzen-Umschlägen)
  • 1 großes Eiweiß, verquirlt mit 1 EL Wasser (zum Glasieren)
  • 3 bis 4 Esslöffel schnell kochender Hafer
  • *Weißes Vollkornmehl wird aus 100 Prozent weißem Hartweizen gemahlen. Es enthält alle Keime und Kleie (und Nährwerte) von normalem Vollkorn, hat jedoch eine natürlich hellere Farbe und einen milderen Geschmack. Es ist in einigen Supermärkten und Lebensmittelgeschäften sowie auf kingarthurflour.com erhältlich.

Rezeptvorbereitung

  • Bringen Sie 3/4 Tasse Vollmilch und 3/4 Tasse Wasser zum Kochen in einem kleinen Topf. Vom Herd nehmen. Butter hinzufügen; rühren, bis es geschmolzen ist. Bringen Sie ein sofort ablesbares Thermometer an der Innenseite der Pfanne an; Milch abkühlen lassen, bis das Thermometer 120°F bis 130°F anzeigt.

  • In der Zwischenzeit 3 ​​Tassen Mehl, Kartoffelflocken, Trockenmilchpulver, Zucker, Hefe und Salz in einer großen Schüssel mischen; verquirlen, um zu mischen. Warme Milchmischung hinzufügen. Rühren, um zu mischen; Eigelb unterrühren. Die Mischung in einer Schüssel kneten, bis der Teig zusammenkommt (der Teig wird klebrig). Auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und kneten, bis sie sehr glatt, elastisch und nicht mehr klebrig ist. Nach Bedarf mehr Mehl in Esslöffeln zugeben, ca. 8 Minuten. Legen Sie den Teig in eine gebutterte Schüssel; zum Mantel wenden. Schüssel mit Plastikfolie abdecken, dann Küchentuch. An einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat, etwa 1 bis 1 1/2 Stunden.

  • Butter 13x9x2 Zoll Metallbackform oder kleines Backblech. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und halbieren. Jedes Stück leicht kneten, bis es glatt ist. Jede Teighälfte in 8 gleich große Stücke schneiden. Rollen Sie jedes Stück zu einer fast glatten Kugel. Ordnen Sie die Teigrunden in 4 Längs- und 4 Querreihen in der vorbereiteten Pfanne an, mit einem Abstand von etwa 3/4 bis 1 Zoll (Rollen füllen die Pfanne nicht). Die geformten Brötchen mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis sich das Volumen der Brötchen fast verdoppelt und sich so weit ausgedehnt hat, dass sie sich berühren, ca. 1 Stunde 15 Minuten.

  • Stellen Sie den Rost in die Mitte des Ofens und heizen Sie ihn auf 350 ° F vor. Die Brötchen vorsichtig mit Eiweißglasur bestreichen, dann großzügig mit Haferflocken bestreuen. Backen Sie die Abendessenrollen, bis sie hellgoldbraun sind, ungefähr 28 Minuten. Rollen in der Pfanne 5 Minuten abkühlen lassen, dann die Rollen auseinander ziehen und auf dem Rost mindestens 15 Minuten abkühlen lassen.

  • EIN WENIG VORAUS: Kann 8 Stunden im Voraus gemacht werden. Rollen vollständig abkühlen lassen, dann in Folie wickeln und bei Raumtemperatur stehen lassen. Erwärmen Sie folienverpackte Brötchen in einem Ofen bei 350 ° F, falls gewünscht, etwa 10 Minuten lang oder servieren Sie sie bei Raumtemperatur.

  • WEITER VORNE: Kann bis zu 2 Wochen im Voraus zubereitet und dann eingefroren werden. In Folie einwickeln, dann in eine wiederverschließbare Plastiktüte legen.

Abschnitt mit Bewertungen