Neue Rezepte

Befindet sich McDonald's in einer Abwärtsspirale?

Befindet sich McDonald's in einer Abwärtsspirale?


McDonald’s meldete seinen schlechtesten Gewinnmonat der letzten zehn Jahre

Sowohl in Amerika als auch im Ausland hat die Popularität der größten Fast-Food-Kette in Amerika einen Sturzflug gemacht.

McDonald’s hat in den letzten Monaten einen Schlag erlitten, sowohl durch die starke Konkurrenz anderer Schnellrestaurantketten wie Chipotle und Taco Bell als auch international nach einem Skandal um ranziges Fleisch geschaukeltes Chinein. Diesen Monat meldete McDonald's seine schlechtesten monatlichen Finanzergebnisse in mehr als ein Jahrzehnt, mit einem starken Rückgang von mehr als 2,5 Prozent. Obwohl es Berichte gibt, dass dies hauptsächlich auf das Fleischverbot im chinesischen McDonald’s zurückzuführen ist, hat der Fast-Food-Riese tatsächlich das ganze Jahr gekämpft. Insgesamt hat McDonald’s landesweit einen leichten Rückgang der Rentabilität verzeichnet.

Seltsamerweise trat der Rückgang der Rentabilität des Unternehmens tatsächlich während des Sponsorings der Weltmeisterschaft durch McDonald auf Restaurant-Neuigkeiten der Nation, in deren Verlauf sie traditionelle und soziale Medien mit Kampagnen zum Thema „Futbol“ überschwemmten.

Es ist möglich, dass McDonald’s Teil des alten Regimes der Fast-Food-Giganten ist, da neuere Unternehmen wie Taco Bell das Frühstück in die Hände bekommen und Fast-Casual-Ketten wie Chipotle weiterhin zeigen stetiges Wachstum. Der Gewinn von Chipotle ist seit letztem Jahr um 24 Prozent gestiegen.

"McDonald's unternimmt in Zukunft Wiederherstellungsstrategien, um das Vertrauen der Kunden wiederherzustellen", sagte McDonald's in einer Pressemitteilung.

Für die neuesten Ereignisse in der Welt des Essens und Trinkens besuchen Sie unsere Food-News Seite.

Joanna Fantozzi ist Associate Editor bei The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter@JoannaFantozzi


Was muss McDonald's tun, um seine Abwärtsspirale zu stoppen?

Nach Monaten und Monaten deprimierender Ergebnisberichte muss sich jeder McDonald’s-Manager eine Frage stellen: Wie können wir die Dinge um alles in der Welt ändern?

Der Umsatz im selben Geschäft ging im November weltweit um 2,2 Prozent und in den USA um 4,6 Prozent zurück, berichtete McDonald's am Montag. Die Kette hat seit über einem Jahr kein Umsatzwachstum in den USA verzeichnet.

Wie kann sich die Fast-Food-Kette aus der sich rasch vertiefenden Trotte befreien? Hier sind vier Möglichkeiten, die Dinge umzukehren.

Gehen Sie schnell-lässig. Da das Fast-Casual-Geschäft zunehmend in den Markt für Fast Food eindringt, könnte es für McDonald’s an der Zeit sein, seinen billigen, aber minderwertigen Ruf aufzugeben.

Es scheint, dass die Kette in diese Richtung geht. "Die Verbraucher von heute verlangen zunehmend mehr Auswahl, Bequemlichkeit und Wert in ihrem Restauranterlebnis", sagte Don Thompson, CEO von McDonald's, in einer Erklärung.

Zumindest einige McDonald's-Standorte konzentrieren sich darauf, den Auswahlaspekt zu verbessern, mit einem anpassbaren Menü, das mehr Optionen und teurere Burger bietet. McDonald's "Create Your Taste" Testplattform wird jetzt von vier kalifornischen Geschäften auf 30 Standorte in fünf weiteren Bundesstaaten erweitert, berichteten USA heute. Bis 2015 werden 2.000 US-Standorte die Menüplattform anbieten, mit der Kunden mehr High-End-Burger mit Toppings wie Eiern, geräuchertem Speck und gegrillten Pilzen über tablettenähnliche Kioske bestellen können. Die höherwertigen Burger kosten deutlich mehr, wobei ein Kundenburger mit einem Getränk und Pommes laut Angaben rund 8,29 US-Dollar kostet USA heute.

Die Option wird zusätzlich national in Australien ausgeweitet, wo die Plattform ebenfalls umfassend getestet wurde. Übrigens war Australien der einzige Lichtblick bei den Verkäufen von McDonald's Asia/Pacific, Middle East and Africa (APMEA), die trotz der positiven Entwicklung Australiens um 4 Prozent zurückgingen.

Servieren Sie mehr Hühnchen. Mit der Erweiterung der Plattform "Create Your Taste" fügt McDonald's der Speisekarte ein zweites Fleisch hinzu: Hühnchen. Jetzt können sich die Kunden an den Kiosken ihre eigenen Hühnchen-Sandwiches zusammenstellen.

Chicken war 2014 der überraschende MVP der Quick-Service-Branche, wobei Hühnchenketten wie Chick-fil-A und Bojangles florierten und Restaurants in der gesamten Branche mehr Hühnchen auf die Speisekarte setzten. Die Portionen von panierten Hühnchen-Sandwiches sind in den letzten vier Jahren um durchschnittlich 3 Prozent gestiegen.

Hühnchen gilt als gesündere Option als Burger, unabhängig davon, ob die Sandwiches tatsächlich einen höheren Kaloriengehalt haben oder nicht, was dem trendigen Geflügel hilft, dem Fast-Casual-Trend gerecht zu werden. Darüber hinaus ist Hühnchen angesichts der gestiegenen Rind- und Schweinefleischpreise eine wirtschaftlich gesunde Option für Restaurants, die ihre Speisekarte erweitern möchten. Vielleicht ist es an der Zeit, dass die größte Burgerkette der Welt den Hamburger herunterspielt und sich stattdessen auf Hühnchen konzentriert.

Vereinfachen Sie das Menü. Während das Menü "Create Your Taste" in der Theorie großartig klingt, scheint es einem der Pläne von McDonalds zu widersprechen: die Vereinfachung der überfüllten Speisekarte.

McDonald's behauptet, dass man "fleißig" daran arbeite, die Speisekarte zu vereinfachen, um die Dynamik in den USA wiederherzustellen. In einer Oktober-Umfrage gab die überwiegende Mehrheit der Franchisenehmer jedoch an, dass McDonald's sein Versprechen, die Speisekarte zu rationalisieren, bisher nicht eingehalten hat, was seit etwa einem Jahr auf der To-Do-Liste des Unternehmens steht.

Das Vertrauen Chinas zurückgewinnen. Der Umsatzeinbruch von McDonald's in den USA im selben Geschäft ist für die Kette zum großen Teil beunruhigend, weil es kein Problem gibt, auf das sich die Marke konzentrieren kann. Zumindest in Asien weiß McDonald’s, worum es geht.

Der Skandal um einen McDonald's-Lieferanten, der abgelaufenes Fleisch verkauft, hat die Leistung von McDonald's in Japan und China weiterhin beeinträchtigt. Derzeit hofft die Kette, das Problem durch die Nutzung von Menüoptionen und Angeboten zu beheben, aber letztendlich besteht die einzige Lösung darin, abzuwarten.

Yum Brands, der ebenfalls von dem Fleischlieferantenskandal betroffen war, schätzte im Oktober, dass die Erholung in der Region mindestens sechs bis neun Monate dauern würde. Zumindest international ist es also ein Wartespiel für McDonalds.


Hat McDonalds vor 30 Jahren genauso geschmeckt?

War Fast Food damals natürlicher oder gab es Burger genau so?

Ich war ein Kind in den 1980er und 1990er Jahren und habe damals nur Happy Meals gegessen. Ich hatte erst in den 1990er Jahren einen Big Mac, als sie auf Pflanzenöle und Maissirup mit hohem Fructosegehalt umgestiegen sind. Also ich denke, das ist der größte Unterschied. In der Erinnerung schmeckt natürlich alles besser.

Ich war damals ein Kind, aber ich erinnere mich, dass es genauso schmeckte. Die Nuggets waren viel schlimmer, weil sie sowohl dunkles als auch weißes Fleisch hatten. Die Dunkelheit saugte und jeder warf sie einfach raus. Irgendwann nach dem Jahr 2000 wechselten sie also zu ganz weißem Fleisch. Ich denke, dass Hühnchen jetzt viel fettiger ist.

Ihr alter McChicken war viel besser als der aktuelle. Aber die Burger und Pommes waren alle gleich.

Ich habe nie einen Unterschied bei den Burgern, dem Käse oder den Brötchen bemerkt.

Ich denke, die Qualität von Fast Food hat sich Mitte der 90er Jahre stark verändert. Ich habe es seitdem selten gegessen.

Ich habe es 2016 und 2012 gegessen und beide Male war es nicht mehr so ​​gut wie früher. Ich nehme nicht mehr teil.

Sie hörten auf, die Pommes in Rindertalg zu frittieren und wechselten 1990 zu Pflanzenöl und viele Leute behaupteten, dass sie nicht so gut schmeckten.

Als ich in den 80ern ein Kind war, haben wir jede Menge McDonalds gegessen (und sind immer noch schlank geblieben, weil es mit körperlicher Bewegung verbunden war, uns zu unterhalten).

Wenn ich heute ab und zu ein McD-Cheat-Essen aus irgendeinem gottverdammten Grund esse, den ich sofort bereue, schmeckt es genau so, wie ich es in Erinnerung habe. Ich habe mich nie um die Pommes-Frites-Switcheroo gekümmert, die andere Leute gemacht haben. Ich habe seit 20 Jahren keinen Shake mehr getrunken, kann also nicht dafür bürgen.

[quote]Sie hörten auf, die Pommes in Rindertalg zu frittieren und wechselten 1990 zu Pflanzenöl und viele Leute behaupteten, dass sie nicht so gut schmeckten.

R6 ist richtig. Sogar Julia Child äußerte sich zu der Änderung.

Persönlich war ich nie ein großer Konsument von McDonald's. Früher bestellte ich vielleicht einen Quarter Pounder mit Käse oder zwei Filet-o-Fish (aus meiner katholischen Heimatstadt), aber jetzt bekomme ich nur etwas, wenn ich auf der anderen Seite der Grafschaft einkaufen bin. und mein Blutzucker will nicht, dass ich warte, bis ich nach Hause komme. Dann ist es ein Wurst McMuffin und eine Tasse Kaffee. Als ich jünger war, gab es dort keine Wurst McMuffins, aber die Quarter Pounders haben mir immer gleich geschmeckt.

Nein überhaupt nicht. Es könnte sogar mehr als 30 Jahre her sein, dass es gut war. Die Burger waren größer und sehr lecker, vor allem der Quarter Pounder. Die Pommes waren ausgezeichnet, wenn sie mit Rindertalg gebraten wurden. Die gebratenen Apfelkuchen waren unglaublich. Die Shakes schmeckten echt und waren es wahrscheinlich auch. Jetzt ist alles ein Laborexperiment mit Chemikalien. Nicht nur McDonalds, sondern alle Kettenrestaurants, nicht nur Fast Food, alle. Sogar an Orten wie Applebees und Red Lobster kommt das meiste Essen vorgefertigt und in vielen Fällen vorgekocht und nur aufgewärmt. Die Natriumwerte sind unwirklich. Einige Vorspeisen allein enthalten fast 5.000 mg Natrium. Können Sie sich vorstellen, was eine ganze Mahlzeit hat.

Ich denke, das Essen schmeckt besser als zu meiner Kindheit in den 1980er Jahren, aber ihre Shakes sind ekelhaft. Überhaupt nicht das gleiche.

Und in den 80ern bekam ich ihren Chicken Salad Oriental, den ich liebte, aber heutzutage sind ihre Salate eklig und verursachen normalerweise Magenverstimmung.

Es ist entzückend, dass die Leute denken, dass Essen in den 60er Jahren besser war.

Es war noch beschissener und künstlicher als es jetzt ist.

Die Amerikaner haben heute viel höhere Standards und Ausnahmen beim Essen als in den 50er und 60er Jahren.

Die Kuchen waren in den 1970er Jahren sehr lecker. Das letzte Mal habe ich es vor 8 Jahren probiert und es war schrecklich.

Big Macs waren gut. Irgendwann entwickelten sie einen Fettgeschmack, den es vorher nicht gab. Ich werde ein paar Mal im Jahr einen Big Mac essen, aber ich bereue es immer, weil ich mich später beschissen fühle.

Ich habe es nie oft genug gegessen, um es zu wissen. Ich hatte vor ungefähr einem Jahr einen Quarter Ponder und es hat mir Spaß gemacht.

Ich vermisse die Salatshaker aus den späten 90ern. Ich habe über die Jahre keine Veränderung bei den Burgern bemerkt.

[quote] Amerikaner haben heute viel höhere Standards und Ausnahmen in Bezug auf Essen als in den 50er und 60er Jahren.

Warum ist Fettleibigkeit heute so viel häufiger als damals?

R15, die Portionen waren viel kleiner.

Die in Rindertalg gekochten Pommes schmeckten definitiv anders und viel besser als jetzt. Ich denke auch, dass die Schokoladenshakes besser waren. Sie verwendeten Softeis und Schokoladensirup anstelle von dem, was sie jetzt verwenden. Ich esse dort ungefähr einmal im Jahr, normalerweise das Fischfilet, das gut schmeckt. Ich bin überrascht, wie beschäftigt sie zu sein scheinen, wenn ich an einem ihrer Restaurants vorbeifahre.

Ein Vegetarier hat mir erzählt, dass die Pommes Frites nicht mehr in Rindertalg gebraten, sondern bei der Verarbeitung darin gerollt werden.

Das Essen schmeckt wie Inventar, das 30 Jahre lang gelagert wurde.

Trotzdem gehe ich immer noch, wenn ich es eilig habe oder in fremde Gegenden komme. Mindestens dreimal im Monat.

[quote]Warum ist dann Fettleibigkeit heute so viel häufiger als damals?

Portionen und Armut. McDonalds ist billig.

Ich liebe die Person oben, die sagt, dass sie dort nicht oft essen. "Nur" dreimal im Monat. LOL.

Ich habe gerade einen Fatburger in L.A. gegessen, so war McDonalds in den 70ern - echtes Rindfleisch.

Das Filet, wenn Fisch gefrorener Seelachs ist. Der billigste Fisch auf dem Markt. Die Milchshakes werden aus Softeis und Sirup aus hochwertiger Ghirardelli (sp?) Schokolade hergestellt. Die Salate sind ekelhaft, ich stimme zu.

R19, ​​tut mir leid, ich war nicht klar. Ich sagte, das Essen ist scheiße und ich esse immer noch mindestens dreimal im Monat dort.

Es ist wie Sie und Ihr Crack-Dealer. Du hasst es, seinen Schwanz zu lutschen für einen Steinbruch, aber du machst es weiter für den Fall, dass er eines Tages echtes Kokain liefert.

Nein, hat es nicht. Das Essen schmeckt tatsächlich anders. Tatsächlich habe ich gerade auf Youtube ein Video über einen Ort gesehen, der McDonald's-Mahlzeiten so zubereitet, wie sie in den 80er Jahren zubereitet wurden. Ich verlinke es, wenn ich es wiederfinde.

Das ist ungewollte Perfektion.

McDonalds hier in Australien ist so anders als in den USA. Ich war erstaunt, wie schlimm es dort ist.

Jeder McDonalds hier hat ein Café mit Barista, die Burger sind komplett anders als in den USA und entwickeln sich ständig weiter. Unsere sind heute viel besser als in meiner Kindheit.

R26 Der Moderator dieser Show ist so voller Scheiße.

"In England aufgewachsen, isst man nie mit den Händen. Alles ist Messer und Gabel, formell und Deckchen."

Hat dieser blöde Ficker noch nie was von "Fish and Chips" gehört? In Zeitungspapier serviert und mit den Fingern gegessen.

R29 Ich weiß nichts über diesen Typen. Ich weiß nur, dass ich ein anderes Video von ihm gesehen habe, in dem er über Ketchup geschimpft hat, und ich dachte, er sei seitdem ein Idiot. Wie auch immer, ich habe das Video nur gepostet, um zu diskutieren, wie McDonald's schmeckt.

Als ich ein Junge war, haben sie Zwiebeln auf das Fleisch des Burgers gerieben. Viel schmackhafter als jetzt.

Apropos Filet - O - Fish oder Filet-IF-Fish, wie wir es jetzt nennen.

Ich schwöre, es kam früher mit einer ganzen Scheibe Käse. Dies war anscheinend eine große Debatte, da McDonald's auf ihrer Website veröffentlichte, dass sich das Rezept seit der Einführung des Sandwichs nie geändert hat. einschließlich der halben Käsescheibe.

In Australien hat die Größe definitiv abgenommen. Dinge wie Cheeseburger sind jetzt fast wie Mini-Burger. Wenn ich in die USA gehe, mag ich McDonalds lieber. Es ist ganz anders und die Frühstücks-Scones sind großartig.

Das Geschmacksgeheimnis der McDonald's-Hamburger hat nichts mit dem (schrecklichen) Fleisch zu tun: Sie geben Zucker in die Brötchen.

In Neuseeland sind die Schokoladenshakes großartig. Softeis mit Schokoladensauce würde ich mir vorstellen. Ich würde American McDonald niemals anfassen. Die Nuggets sind nicht mehr so ​​​​groß wie früher. Immer supertrocken. Pommes Frites sind auch gut.

R34 sie haben Zucker in alles gegeben, auch in die Pommes.

Wo befindet sich der Platz in r26?

Und darauf können wir mit Sicherheit stolz sein, oder R28!

Apropos Brötchen, eine Sache, die sie aufhörten, war das Toasten der Brötchen. Früher durchliefen die Brötchen einen Toaster mit Förderband, bevor die Sandwichzutaten hinzugefügt wurden, und das machte einen echten Unterschied. Jetzt ist das Brötchen kalt und eklig, und wenn die Sauce darauf trifft, wird es zu Brei.

R34 & R36 - McDonalds gibt offen Millionen von Dollar pro Jahr für Forschung und Entwicklung aus, um ihr Essen so süchtig wie möglich zu machen, indem der Salz- und Zuckergehalt in allem, was sie herstellen, erhöht wird. Sie zielen auch darauf ab, es so sättigend wie möglich zu machen, damit die Leute mehr davon essen. Das Schlimmste ist, dass McDonalds darauf abzielt, Kinder durch verschiedene Arten und Mittel süchtig zu machen, indem sie versuchen, sich zu verstecken.

Das ist ihr Geschäftsmodell. Profitieren Sie um jeden Preis. Genau wie das Geschäftsmodell der Zigarettenfirmen.

McDonalds sind auch speziell für die anhaltende Fettleibigkeitsepidemie verantwortlich, deren gesundheitliche Auswirkungen wir in Kürze und für viele Jahrzehnte spüren werden.

Sehen Sie sich die hervorragende BBC-Dokumentation "The Men Who Mad Us Fat" an, die es klar erklärt.

Diese verdammten Zwiebelwürfel sind immer noch auf den Burgern. Hatte sie als Kind gehasst (und man konnte natürlich nicht befehlen, dass sie festgehalten wurden, man sagte immer, ich solle sie abkratzen, wenn ich sie nicht mochte), hasste sie jetzt noch mehr.

Jesus Christus R38, es ist ein Thread über McDonald's, also habe ich eine Antwort über McDonald's gegeben. Warum sollten Sie sich einmischen, wenn Sie nur scheinheilig sein wollen?

Lauf mit und iss ein paar aktivierte Mandeln oder Grünkohlchips oder so.

Ich weiß, R41. Interessanterweise hat jemand, mit dem ich einmal zusammengearbeitet habe, es geliebt, bei McDonald's zu essen, weil er eine Big-Mac-Kombination in größerer Größe, zwei Brathähnchen-Schnappwickel, ein Filet-o-Fish und eine weitere große Pommes bestellt. und liebte es, weil er das alles essen konnte und sich nie satt fühlte. Er dachte, es sei wie ein Lottogewinn. Es war grob.

Vor ungefähr 30 Jahren führte Coca Cola "New Coke" ein, die indirekt den Geschmack vieler Fast Food beeinflusste.

R46 Das ist eine lächerliche Aussage. Kaum jemand trank mehr als einmal New Coke. Und es schmeckte nach Pepsi, kaum eine radikale Veränderung.

Ihre kleinen Hamburger waren damals vertrocknete kleine Todesschwaden und sie sind es immer noch.

Es schien damals viel schmackhafter, vielleicht weil ich ein Kind war und es nicht besser wusste. Als besonderes Schmankerl bekamen meine Geschwister und ich etwa einmal im Monat einen Big Mac. Damals schienen diese Dinger einfach himmlisch. Ich versuche es jetzt alle 5 Jahre und bin jedes Mal enttäuscht. Die Patties sind winzig, die Brötchen sind fast verkohlt und geizen jetzt mit der speziellen Sauce.

Nein, ich war damals erwachsen. Es schmeckte so schlecht wie jetzt. Die Pommes waren aufgrund des Rinderfetts besser.

In den USA enthalten die Shakes keine Milchprodukte. Das sind alles Chemikalien.

die Pommes waren schlaffer. So haben sie mir irgendwie besser gefallen.

Pfui. Wer hat das Video bei r26 verlinkt. Der Asiate im Video ist so ein Homophob. Beobachte es nicht. (Es ist nicht einmal wirklich relevant für unsere Diskussion.)

Ich habe es nie bemerkt, aber ich esse es nicht viel.

Ich denke, Burger King schmeckt besser als ich mich erinnere und Taco Bell ist definitiv schlechter. Taco Bell ist in dieser Hinsicht der schlimmste Fast-Food-Straftäter. Sie sparen jetzt so viel an ihren Zutaten. Früher haben sie das Fleisch, die Bohnen und den Käse einfach geschmissen und eingepackt. Jetzt teilen sie sorgfältig nur eine winzige Portion jeder Zutat zu.

Zwei schwarze Oliven auf einer mexikanischen Pizza sind geradezu kriminell.

R54: Du bekommst *zwei* schwarze Oliven auf deiner mexikanischen Pizza? Wo auf der Welt befinden Sie sich - Martha's Vineyard? Das klingt furchtbar luxuriös! In meinem Teil der Welt habe ich seit vielen Jahren - vielleicht sogar Jahrzehnten - keine einzige Olive auf einem Taco Bell-Artikel gesehen. (Sind die Oliven Mitte der 90er Jahre verschwunden?)

Ich erinnere mich auch an ihre Frühlingszwiebeln - ein weiterer "Luxus", der schon lange nicht mehr existiert.

Es ist nicht so, dass ich mich stark nach schwarzen Oliven sehne – im Allgemeinen bin ich eher ein Jalapeno-Typ – aber ein paar Oliven auf deinen Nachos können eine nette Geste sein. Was ist jemals beim Garnieren passiert?

Die Pommes haben heute einen schrecklichen Nachgeschmack, an den ich mich nicht aus meiner Jugend erinnere

[quote]Schau es dir nicht an. (Es ist nicht einmal wirklich relevant für unsere Diskussion.)

Es ist nicht relevant, außer dass sie speziell darüber sprechen, wie McDonalds vor Jahren anders geschmeckt hat.

1987 war mein 50. Geburtstag und ich hatte einen McDLT, den ich liebte, aber seitdem eingestellt habe. Ihre Pommes sind "gesünder", ich vermute, dass sie nicht in Rindertalg gebraten werden. Ich genieße immer noch die Pommes und ich bekomme ein paar Mal in der Woche McDonald's. Ich gehe gerne ins Restaurant und lese stundenlang Zeitung. Ich liebe ihren Kaffee. Einfach das Beste, was es gibt.

[quote]Ich liebe ihren Kaffee. Einfach das Beste, was es gibt.

Dort ist Kaffee hervorragend.

Ich werde sie nicht viel verteidigen, sie haben sich seit den Tagen von "Schnapp dir einen Eimer und Mopp ..." eindeutig verirrt, aber ich erinnere mich, wie ich mit ihnen in Besprechungen saß, in denen sie drohten, den Vertrag einer Bäckerei mit hohem Fructosegehalt aufzulösen Maissirup in ihren Brötchen. Es war reiner Rohrzucker oder nichts für sie, und es ging so weit, dass ihre Inspektoren nach den Inventaraufzeichnungen fragten, um sicherzustellen, dass Sie tatsächlich Zucker anstelle von HFCS verwendeten. Ihre Inspektoren waren auch härter als die Föderalen Lebensmittel- und Arzneimittelinspektoren. Es gab eine Zeit, in der sie sich um Qualität kümmerten. (Ja, ich bin derselbe Typ, der im Little Debbie-Thread gepostet hat).

So wie ich mich erinnere, begannen die Dinge aus den Fugen zu geraten, als sie das Frühstück hinzufügten. Das Frühstück veränderte das ganze Spiel in Bezug auf Personal und Betrieb. Keine Operation mehr mit Teenagern, wenn Sie um 6 Uhr morgens jemanden brauchen. Dienstag, und nun mussten die Franchisenehmer einen 3-Schicht-Betrieb einplanen. Es wurde nicht nur viel schwieriger, einen McDonalds zu führen, die Franchisenehmer schimpften und stöhnten, dass sie mit dem Frühstück keinen Cent verdienten – die Unternehmen taten es, aber nicht die einzelnen Geschäfte. Ich denke, das hat sich jetzt geändert, aber ich erinnere mich, dass in der Anfangszeit mehrere Franchisenehmer ausverkauft waren, anstatt sich mit dem Frühstück zu befassen.

Die andere Sache, die ungefähr zur gleichen Zeit passierte, war, dass die erste Generation von Franchisenehmern das Alter erreichte, in dem sie bereit waren, in Rente zu gehen, und die frühen Jungs hatten viel Macht innerhalb der Organisation, da viele eine große Anzahl von Geschäften hatten. Unternehmen hassten sie und sie hassten Unternehmen. McDonald's kaufte die meisten von ihnen auf und verwandelte ihre Geschäfte in Unternehmenseinheiten. Nun, man kann keinen Manager für das, was er bezahlt hat, einstellen und von ihm erwarten, dass er die gleichen Ergebnisse erzielt wie ein Inhaber-Betreiber, also haben die Geschäfte gelitten, und seither befindet es sich in einer Abwärtsspirale.

"Ihr" Kaffee ist hervorragend.

Ich erinnere mich an McDonalds, als es als neu und aufregend galt. Als Kind fuhr uns mein Onkel dorthin. Schon als kleiner schwuler Junge erkannte ich, dass es sich nicht um Essen handelte, sondern nur um Marketing. Diese dummen Bögen.

Die Hamburger waren trocken, vorgeformt und trocken, mit Ketchup, Senf und einer Gurke. Das letzte Mal, als ich dort einen Burger gegessen habe (vor 10 Jahren), hat er besser geschmeckt als in meiner Kindheit. Nicht gut. Besser.

Die Pommes waren auch schlecht. Fettig und salzig, mit einem seltsamen Glanz. Ich weiß nicht, ob sie sich verbessert haben. Ich bezweifle es, da Kinder und "urbane" Menschen heute die Zielgruppe sind.

Ihr habt mich inspiriert, bei einem Burger King anzuhalten, an dem ich seit Jahren ohne Interesse vorbeigefahren bin – und es war überraschend gut. Drinnen leer, das Mädchen an der Theke war ein Schatz, roch da drinnen toll nach echtem Fleischkochen und war immer noch günstig. Burger Kings sind stark von der Franchise-Sache geprägt, so dass Sie manchmal einen echten Blindgänger bekommen und das kann Sie jahrelang abschrecken. Such dir einen guten und geh dorthin, scheint viel gesünder zu sein als Mc's. Und auch keine gottverdammten Zwiebeln auf dem Fleisch.

Die Hamburger und Feuer schmeckten in den 50er/60er Jahren definitiv anders. Es hat viel besser geschmeckt, aber ich bin sicher, es war für Sie nur ungesünder oder ungesünder als heute.

Als ich in der High School war, durften wir zum Mittagessen gehen, damit wir über eine 8-spurige Autobahn (nicht am Zebrastreifen) zu McDonald's liefen. Dann nicht drinnen. Es gab eine geflieste Sitzreihe zu beiden Seiten des Gebäudes und wir saßen dort zum Essen. Ein Hamburger, Pommes und Cola kosten genauso viel wie das Schulessen. 35¢ insgesamt

Bei McDonald's ging es nie um das Essen. Wenn Sie sich in den 1960er Jahren erinnern, war das Wunder von McDonald's, wie sauber es war - der Typ holte den Müll auf dem Parkplatz ab, die Toiletten waren makellos sauber, die Küche war sichtbar und makellos, die Angestellten trugen Uniformen und waren gut gepflegt. Es gab keinen Zigarettenautomaten, keine Jukebox oder Flipper, und das Lokal war nicht für jeden Teenager in der Stadt ein Treffpunkt. Verglichen mit einem durchschnittlichen unabhängigen Autokino oder einem fettigen Löffelrestaurant waren es Paläste. Das Essen war billig und der Service war schnell, aber das war zweitrangig für die Umwelt.


Ei Twisty Pasta

In Hongkong machen McDonald's-Restaurants die Dinge ein wenig anders als wir es in den alten USA gewohnt sind. Inspiriert von einer Mischung aus chinesischer und britischer Küche bietet die Speisekarte lokal inspirierte Leckereien wie Sojamilch-Matcha, Zuckermais und Taro -infundierte Desserts. Aber vielleicht sind die "Hongkong"-Artikel auf der Speisekarte "Twisty Pastas", McDonalds's Interpretation des traditionellen Makkaroni-Suppenfrühstücks des autonomen Territoriums.

Das McDonald's Twisty Pasta-Frühstück bietet Spiralnudeln in einer herzhaften Brühe mit Erbsen, Karotten und Mais. Die Suppe kann mit heißer Hühner- oder Tonsoku-Brühe serviert und mit Zutaten wie Ei, Schinken, Wurst oder gegrilltem Hähnchen belegt werden.

Wenn Sie es jemals nach Hongkong schaffen, um dieses sprudelnde Frühstück zu probieren, seien Sie bereit zu warten. Die Restaurants von McDonald's in Hongkong sind notorisch voll. Aber Bonus: Die meisten Standorte sind rund um die Uhr geöffnet und die Mitarbeiter – nimm das – bus deinen Tisch, nachdem du fertig bist.


Umsatzeinbruch bei McDonald's. CEO nennt Ergebnisse "enttäuschend"

Der Fast-Food-Riese meldete am Donnerstag einen Rückgang des Quartalsumsatzes und des Gewinns pro Aktie um 10 %. Und obwohl das gut genug war, um die mageren Erwartungen der Wall Street zu übertreffen, nannte McDonald's-Chef Steve Easterbrook die Ergebnisse "enttäuschend".

McDonald's hatte zu kämpfen, und die Probleme führten im Januar zur Absetzung des ehemaligen CEO Don Thompson.

Seit der Übernahme hat Easterbrook betont, dass McDonald's große Veränderungen vornehmen muss, um die Leute davon zu überzeugen, im Golden Arches zu essen.

Easterbrook hat im Mai den Turnaround-Plan des Unternehmens vorgestellt.

Diese Ankündigung enthielt viele Marketing-Klartext-Phrasen wie "moderne progressive Burger-Firma". Aber viele Analysten fragten sich: Wo ist das Rindfleisch? Das war ein berühmter alter Slogan der Rivalin Wendy's (WEN).

Wall Street – und Kunden – wollten mehr Details darüber, wie das Unternehmen die Speisekarte aufpolieren wollte.

Easterbrook sagte in einer Erklärung am Donnerstag, dass das Unternehmen „erste Anzeichen einer Dynamik sieht“ und prognostiziert eine Umsatzerholung im dritten Quartal. Die Ergebnisse vom Donnerstag zeigten einen Rückgang der Verkäufe im selben Geschäft um 0,7% weltweit und 2% in den Vereinigten Staaten.

Aber damit McDonald's wieder auf Kurs kommt, kommt es auf das Essen an. Und es scheint, dass die Kunden, insbesondere die Amerikaner, immer noch nicht glücklich sind.

Das Unternehmen stellte fest, dass ein Hauptgrund für die lauen Ergebnisse darin lag, dass "vorgestellte Produkte und Werbeaktionen angesichts der anhaltenden Wettbewerbsaktivität nicht die erwartete Reaktion der Verbraucher erzielten".

Übersetzung: Das Essen stinkt und die Verbraucher gehen woanders hin.

Jüngere Verbraucher strömen zunehmend zu Fast-Casual-Ketten wie Shake Shack (SHAK), Panera (PNRA) und Chipotle (CMG). McDonald's war ironischerweise einst ein großer Investor in Chipotle.

Und McDonald's sieht sich einer harten Konkurrenz von Yum! Brands (YUM) (das KFC, Pizza Hut und Taco Bell besitzt) und Burger King-Besitzer Restaurant Brands (QSR).

Während einer Telefonkonferenz mit Analysten gab Easterbrook einige Details darüber, wie McDonald's hoffte, Kunden mit besserem Essen zurückzugewinnen.

Er sagte, dass viele Restaurants neue Kochmethoden eingeführt haben, wie das längere Toasten der Hamburgerbrötchen und das Ändern des Anbratens und Erhitzens von Fleisch. Die Hoffnung, sagte Easterbrook, seien "heißere, saftigere Sandwiches".

Aber Easterbrook versprach keine Wunder über Nacht.

"Es gibt keine Wunderwaffe. Kein einziger Schritt wird ein Geschäft machen. Es gibt seit fast drei Jahren einen Rückgang", sagte er.

Easterbrook fügte hinzu, dass McDonald's sich mehr auf die Revitalisierung des Kernmenüs konzentriert. Neue Produkteinführungen werden stattfinden, aber sie werden nicht die Hauptpriorität sein.

Stattdessen sollten die Kunden mehr regionale Gerichte erwarten, wie zum Beispiel das beliebte Hummerbrötchen in Boston. (Paging Pedro Martinez!)

Berichten zufolge wird McDonald's auch sein ganztägiges Frühstücksexperiment bald dauerhaft machen. Taco Bell, Dunkin' Donuts (DNKN) und Starbucks (SBUX) führen alle einen Frühstückskrieg.

Easterbrook sagte jedoch, dass das Unternehmen immer noch versucht herauszufinden, ob ein ganztägiges Frühstück wirtschaftlich sinnvoll ist und dazu beiträgt, die Speisekarte des Unternehmens zu vereinfachen.

Das Unternehmen hofft auch, dass der ehemalige Pressesprecher des Weißen Hauses, Robert Gibbs, der letzten Monat von McDonald's eingestellt wurde, dazu beitragen kann, sein Markenimage in seiner neuen Rolle als globaler Chief Communications Officer zu stärken. (Du willst mit diesem Big Mac drehen?)

McDonald's hat neben dem Essen noch eine weitere große Herausforderung. Die Löhne steigen – und das könnte den Gewinnen schaden.

Im April kündigte das Unternehmen an, 90.000 Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung zu gewähren. Das gilt auch für Mitarbeiter in firmeneigenen Restaurants und nicht für Franchisenehmer.

Aber es gibt eine wachsende Dynamik für Mindestlohnerhöhungen im ganzen Land. Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo will beispielsweise den Mindestlohn für Fast-Food-Beschäftigte auf 15 Dollar pro Stunde anheben.

Während des Anrufs sagte Finanzvorstand Kevin Ozan, dass die Arbeitskosten im zweiten Quartal aufgrund der höheren Mindestlöhne in einigen Bundesstaaten gestiegen seien.

Ozan merkte auch an, dass die Entscheidung des Unternehmens, die Bezahlung der Arbeiter in seinen firmeneigenen Geschäften zu erhöhen, die Gewinnmargen in der zweiten Jahreshälfte beeinträchtigen sollte.

Er fügte jedoch hinzu, dass die höheren Löhne keinen "unangemessenen Druck oder irgendetwas ausüben sollten, das unserem Geschäft schaden könnte, solange die Wettbewerbsbedingungen in allen Branchen gleich sind".

Dennoch räumte Easterbrook ein, dass Franchisenehmer über die Aussicht auf Lohnerhöhungen nicht glücklich sind. "Verständlicherweise sind sie besorgt", sagte er.

McDonald's hat also noch einen langen Weg vor sich, bevor es Gäste und Investoren davon überzeugt, dass die neue Strategie aufgeht.

Die Aktien von McDonald's sind am Donnerstag um etwa 0,5% gefallen. Die Aktie ist in diesem Jahr um 3% gestiegen, aber in den letzten Jahren ist sie dem breiteren Markt und fast allen ihren Konkurrenten weit hinterherhinkt.


Geschichte von McDonald&rsquos

Dick und Mac McDonald zogen in den 1940er Jahren nach Kalifornien und eröffneten einige Geschäfte in Restaurants, die 15-Cent-Hamburger anboten. Als diese erfolgreich waren, begannen sie, ihr Konzept als Franchise anzubieten.

Ray Croc, ein gebürtiger Chicagoer, besuchte in den 1950er Jahren den Betrieb der McDonald's-Brüder und wurde deren Franchise-Agent.

Croc eröffnete im April 1955 das erste Restaurant für McDonald&rsquos System, Inc., einen Vorgänger der McDonald&rsquos Corp.. Das Unternehmen erwarb dann 1961 die Rechte an der McDonald&rsquos Brother&rsquos Company für 2,7 Millionen US-Dollar und die Fast-Food-Kette war geboren.

Heute hat McDonald&rsquos über 36.000 Restaurants in über 100 Ländern auf der ganzen Welt.


Was ist das Kernproblem von McDonald's im 2. Quartal 2015?

McDonald’s (MCD) könnte ein weiteres enttäuschendes Quartal des gesamten Umsatzwachstums im selben Geschäft melden. Ein so großes Unternehmen wie McDonald’s mit weltweit rund 36.000 Restaurantstandorten in Schlüsselmärkten hat weniger Platz, um weitere Einheiten hinzuzufügen. Zum Vergleich: Chipotle (CMG) hat insgesamt etwa 1.700 Restauranteinheiten und Shake Shack (SHAK) insgesamt weniger als 100 Einheiten. Der Consumer Discretionary Select Sector SPDR Fund (XLY) hält 1% von Chipotle zusammen mit 1,5% von Yum! Marken (YUM) und 3% von Starbucks (SBUX).

Anstatt also Einnahmen durch das Hinzufügen weiterer Einheiten zu erzielen, muss sich McDonald’s darauf verlassen, das Umsatzwachstum im selben Geschäft zu steigern, um seinen Umsatz zu steigern. Ab 2012 geriet das Unternehmen jedoch in Schwierigkeiten mit dem Gesamtumsatzwachstum im selben Geschäft. Das Umsatzwachstum des Unternehmens im selben Geschäft sank von einem Höchststand von 9,6 % im Dezember 2011 auf 6,7 % im Monat Januar 2012.

Das Wachstum erhöhte sich in den nächsten beiden Monaten auf 7,5% bzw. 7,7% im Februar und März 2012. Von da an begann jedoch das Umsatzwachstum im selben Geschäft seine Abwärtsspirale und erreichte im Oktober 2012, dem ersten Monat mit negativem Umsatzwachstum im selben Geschäft, einen negativen Bereich von -1,8%.

Die Situation hat sich weiter verschlechtert

Im Jahr 2013 verschlechterte sich die Situation, da in fünf von zwölf Monaten ein negatives Umsatzwachstum im selben Geschäft verzeichnet wurde. Im Jahr 2014 verzeichneten acht von zwölf Monaten ein negatives Umsatzwachstum im selben Geschäft, und im Jahr 2015 blieb das Wachstum im negativen Bereich, wobei der Mai 2015 den 12. Monat in Folge mit einem insgesamt negativen Umsatzwachstum im selben Geschäft für McDonald’s markierte.

Der jüngste Rückgang des Umsatzwachstums im selben Geschäft war auf „negativen Gästeverkehr“ zurückzuführen, wie in der Telefonkonferenz zum 1. Quartal 2015 angegeben. Es bedeutet im Grunde, dass von Jahr zu Jahr weniger Leute zu McDonald's gehen. Im nächsten Teil werden wir sehen, was negativen Gästeverkehr verursacht haben könnte.

Durchsuchen Sie diese Serie auf Market Realist:

EU will umfassende Überarbeitung der Agrarpolitik abschließen Klimagruppen schreien Foul

Andhra CM weist Beamte an, alle notwendigen Schritte zu unternehmen, um dem Zyklon Yaas . entgegenzutreten

Luplows Fang bewahrt Indianer ' 6:5-Sieg über Tigers

PROVENTION ALERT: Bragar Eagel & Squire, P.C. gibt bekannt, dass eine Sammelklage gegen Provention Bio, Inc. eingereicht wurde, und ermutigt Anleger, sich an das Unternehmen zu wenden

YALLA-ALARM: Bragar Eagel & Squire, P.C. untersucht Rocket Companies, Inc. im Namen der Yalla-Aktionäre und ermutigt Investoren, sich an das Unternehmen zu wenden

EU to finalise huge farm policy overhaul climate groups cry foul

EU negotiators begin two days of talks on Tuesday on a plan designed to make the bloc's huge farming subsidies greener and fairer, although campaigners question its environmental impact. The Common Agricultural Policy (CAP) will spend 387 billion euros ($473 billion), around a third of the EU's 2021-2027 budget, on payments to farmers and support for rural development, with new rules kicking in from 2023. The revamp aims to align agriculture with the EU's target of zero net emissions by 2050, by tackling the 10% of EU greenhouse gases emitted by farming.

Andhra CM directs officials to take all necessary steps to face Cyclone Yaas

Amaravati (Andhra Pradesh) [India], May 25 (ANI): Andhra Pradesh Chief Minister YS Jagan Mohan Reddy on Monday directed the officials concerned to take all necessary steps to face the Yaas Cyclonic storm.

Warum gefällt Ihnen diese Anzeige nicht?

AnzeigeLegen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Brilliante Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

Luplow's catch preserves Indians' 6-5 win over Tigers

Jordan Luplow made a diving catch on Eric Haase's sinking liner to right field with the bases loaded, preserving a 6-5 victory for the Cleveland Indians over the Detroit Tigers on Monday night. Luplow, who entered as a defensive replacement an inning earlier, made the clutch grab for the final out to help closer Emmanuel Clase escape with his eighth save in nine chances. Spencer Turnbull allowed three runs in six innings for Detroit in his first game since pitching a no-hitter last week.

Forget Patent Rights! Here's the Real Issue in COVID-19 Vaccine Distribution

The problems that are actually slowing down vaccine distribution globally involve bottlenecks in the raw material supply chain.

PROVENTION ALERT: Bragar Eagel & Squire, P.C. Announces That a Class Action Lawsuit Has Been Filed Against Provention Bio, Inc. and Encourages Investors to Contact the Firm

Bragar Eagel & Squire, P.C., a nationally recognized shareholder rights law firm, announces that a class action lawsuit has been filed in the United States District Court for the District of New Jersey on behalf of investors that purchased Provention Bio, Inc. (NASDAQ: PRVB) securities between November 2, 2020 and April 8, 2021, both dates inclusive (the "Class Period"). Investors have until July 20, 2021 to apply to the Court to be appointed as lead plaintiff in the lawsuit.

YALLA ALERT: Bragar Eagel & Squire, P.C. is Investigating Rocket Companies, Inc. on Behalf of Yalla Stockholders and Encourages Investors to Contact the Firm

Bragar Eagel & Squire, P.C., a nationally recognized shareholder rights law firm, is investigating potential claims against Yalla Group Limited (NYSE: YALA) on behalf of Yalla stockholders. Our investigation concerns whether Yalla has violated the federal securities laws and/or engaged in other unlawful business practices.

US journalist working for Myanmar magazine detained by military junta in Yangon

Danny Fenster, managing editor of Frontier Myanmar, was taken into custody shortly before he was due to board a flight to Kuala Lumpur

Canada's Algoma Steel to go public via merger with blank-check firm Legato

"Assuming no redemptions by Legato stockholders, the all-stock transaction implies a pro forma enterprise value of more than $1.3 billion at closing and approximately $1.7 billion inclusive of contingent consideration," Algoma Steel said in a statement on Monday. The deal is expected to provide Algoma Steel with $306 million of capital, including a $100 million fully committed private placement with key investors, the statement added https://prn.to/2SsIJnS. Algoma Steel will become a publicly listed company as a result of the deal, with its shares traded on the Nasdaq stock market.

OTT Rules Take Effect on 26 May: Twitter, Facebook Yet to Comply

The government’s rules will come into effect from 26 May.

Man who left feces and shouted anti-Semitic slurs in Broward has been arrested, police say

A man who police say spewed anti-Semitic slurs and left human feces outside a Hallandale Beach synagogue is in custody.

Knight time: Rookie saves 36, Panthers top Lightning 4-1

SUNRISE, Fla. (AP) — The Florida Panthers entrusted their season to a rookie goalie making his playoff debut. Spencer Knight delivered, in a huge way. The 20-year-old Knight stopped 36 shots, Mackenzie Weegar had a goal and an assist, and the Panthers beat the Tampa Bay Lightning 4-1 on Monday night in Game 5 of their Central Division playoff series. The Lightning still lead the best-of-seven series 3-2 and host Game 6 on Wednesday night. But Knight — the third different goalie to start for Florida in this series — stymied the reigning Stanley Cup champions. Mason Marchment and Patric Hornqvist scored for the Panthers, and Frank Vatrano added an empty-netter with 14.6 seconds left. Aleksander Barkov had a pair of assists. Ross Colton had Tampa Bay's goal, and Andrei Vasilevskiy stopped 34 shots. Knight was 4-0-0 after turning pro following his sophomore season at Boston College and signing with the Panthers. And following the struggles of Sergei Bobrovsky and Chris Driedger in the first four games of the series — they gave up a combined 19 goals — the Panthers began dropping hints on Sunday that it would be Knight’s turn, then let more clues emerge at Monday’s morning skate. They didn’t officially announce Knight as the starter until pregame warmups began Monday. With the way he played, there might not even be a need to ask about who starts Game 6. Knight stopped each of the last 36 shots he faced. And the roars from the season-high crowd got louder throughout the night. It took the Lightning all of 53 seconds to get on the board, scoring on the first shot Knight saw. Blake Coleman got past Florida’s Keith Yandle and a sprawling Jonathan Huberdeau along the right-wing boards, waited for Knight to slide his direction and then tapped the puck back into the slot. Colton had nothing but net to shoot at, and just like that it was 1-0. Things stayed that way until — for the second time this series — a football coach happened to go a little crazy. Miami Dolphins coach Brian Flores got the crowd into a towel-waving frenzy in Game 2, and the Panthers quickly responded with a goal. Same thing happened in this one Miami Hurricanes coach Manny Diaz waved his rally towel, the building got loud and then even louder when Weegar controlled the puck off a face-off and got one over Vasilevskiy’s left shoulder to tie the game with 13:41 left in the second. And with 3:05 left in the period, Florida took the lead when Marchment — after Barkov went this way and that way behind the net, biding his time before throwing the puck in front — connected from the slot for a 2-1 edge. Hornqvist deflected in Barkov’s shot from the high slot early in the third, the power-play tally making it 3-1 Florida. Knight did the rest. He played an elimination game for Boston College two months ago, losing 4-1 in the NCAA Tournament before 1,134 fans in Albany, New York. He beat the Stanley Cup champs 4-1 on Monday. His teammates, one by one, mobbed him when the final horn sounded. And Florida's season lives on for Game 6. UNDER PRESSURE The Panthers improved to 4-6 all-time when facing elimination, including the one win it got to stave it off temporarily in last season’s play-in round against the New York Islanders. Tampa Bay is now 18-12 when it has a chance to close out a series. YOUNG KNIGHT Knight, at 20 years and 35 days, is believed to be the seventh-youngest goaltender to appear in the Stanley Cup playoffs. Harry Lumley was 18 in his first postseason game and Tom Barrasso, Bill Ranford, Grant Fuhr, Don Beaupre and Martin Brodeur all made their playoff debuts at 19 years old. He’s the youngest goalie to make his playoff debut in an elimination game. DOUBLING UP Monday was a rarity for South Florida. It was only the fourth day with the Panthers and Miami Heat having postseason games on the same day. The others: March 17 and March 20, 2016 and this past Saturday. ___ More AP NHL: https://apnews.com/hub/NHL and https://twitter.com/AP_Sports Tim Reynolds, The Associated Press

Calls for clarity after Covid hotspot advice updated

Officials said the variant was spreading fastest in areas including Bolton, Leicester, Kirklees and the London borough of Hounslow.

Should Laker fans be worried about falling 0-1 to the Suns?

Chris Haynes and Vincent Goodwill look back at the Los Angeles Lakers' 99-90 loss to the Phoenix Suns on Sunday. LeBron James and Anthony Davis failed to deliver strong games should fans be worried that the defending champs may get bounced in the first round? Hear the full conversation on Posted Up with Chris Haynes. Listen on Apple Podcasts, Spotify or wherever you listen.


Is McDonald's Leaving Him Behind?

“You’ll never believe what happened to me today.” I hear as he picks up the phone. No greetings, no politeties, just right into the story.

“I went to McDonalds and ordered a Big Mac, Quarter Pounder with Cheese and a Fish Sandwich.”

I was taken aback by the size of his order but remained quiet.

“Do you know what the guy told me? He told me to pull over to the side and wait until my meal was ready.”

“Did you wait?” I asked him still focused on the size of his meal and the fact that even after heart surgery he still has such unhealthy habits.

“Yeah,” he said with shame. “Can you f’in believe it? A McDonald’s without a Big Mac?! It’s like you without a pen.”

His cardiologist had done the same thing to him a few days earlier—he blatantly explained to Mitch and all his other patients who had an afternoon appointment that his time, an hours worth, was more important than theirs. With the doctor, he left. “Sounds like you value your time?” I suggested. “It’s happened to me before too,” I commiserated. “When I order a bunch of shakes. And once for French fries.”

We hung up and I promptly shared the story with my husband—"a McDonald’s without a burger,” I regurgitated. My husband knows more about the current trends in quickservice restaurants than I do. He eats on the run. “Well sure,” he explained as he so often does. Think how we ordered grub hub last week and the pre-order pre-pay system at Starbucks. It’s at McDonald’s now.” He laughed. “They looked at the fast food model and made it more convenient.”

I picked the phone back up and mirrored Mitch’s behavior. “It’s societal jet lag, Mitch. It’s the last chapter I need to write for the book.” He was silent. “ I explained, you know how people pre-order their coffees, run into Starbucks and pick-up their order without paying the cashier?”

“Yeah, they use their phones to pay too. Not me, I use cash. Cold. Hard. Cash.”

“Exactly,” I replied. Years ago when drivethru was introduced people in China parked their cars and walked up to the window. “I’ve been reading this book, Industries of the Future by Alec Ross and that’s where technology is going. It’s good, because it will even the playing field, it will eliminate check cashing. It’s societal jet lag, Mitch. If you don’t understand the technology, you feel left behind. Like it’s you. Like there is something wrong that you did. And that lack of understanding creates that downward spiral in your brain. The one we get from longing for the past and not looking toward the future.”

“You better write that chapter.” He said. “Gotta go.” He started into another conversation at his office. Fumbled to find the talk-off key and hung up.


Here Are 35 Of The Most Interesting Mcdonald’s Restaurants Shared By “Nonstandard Mcdonald’s” Twitter Account

Violeta Pročkytė
Community member

There's no one in the world who doesn't know what fast food is&mdashsome love it, others detest it, but the famous brands are almost seared into our brain. Certain fast food chains operate at a local level only, and then there are those that are spread all over the world. McDonald's is perhaps one of the few brands that even people who have never tasted fast food will recognize.

With such popularity comes variety. The chain's restaurants can be found in the middle of bustling cities and in remote places, with fascinating designs and astounding architectural decisions. And one Twitter user decided to collect the pictures of these unique restaurants in one place. This user going by the name of Nonstandard McDonald's (@nonstandardmcd) dedicated time to preserving the only architectural heritage of the western world&mdashMcDonald's restaurants! Since its conception, the account has gained 101.6K followers as fans of the fast food chain happily shared their insights, opinions, and pictures. And here are some of them.